BAICHI Tenkara Rod (von Zen Flyfishing Gear) - BLOG - TENKARA AUSTRIA

Direkt zum Seiteninhalt

BAICHI Tenkara Rod (von Zen Flyfishing Gear)

TENKARA AUSTRIA
Herausgegeben von in Ruten ·
 
Die Baichi Ist eine Zoom-Rute von Zen Fly Fishing Gear / USA ( http://www.zenflyfishinggear.com ) mit 9 (2,7m) oder 11 Fuß (3,3m) und
einer nicht allzu sensiblen, etwas steiferen 7:3 Aktion. Ausgelegt auf geflochtene  Schnüre und größere Fische (35cm aufwärts) und 1 Jahr
kostenfreier Ersatz von kaputten Segmenten.

Vor ein paar Tagen traf aus Amerika nun dir Rute bei mir ein und der erste Eindruck ist sehr sehr zufriedenstellend. Verarbeitung und Optik
ohne Beanstandung. Die Zoom-Funktion ist auch leicht zu bedienen und selbsterklärend. Sie fühlt sich aber – wie in der Produktbeschreibung
angeführt - wesentlich kräftiger in der Aktion und im Handling – im Vergleich zu einer TENKARA TIMES TRY 330 (3m) an. Es ist aber
erstaunlich wie unterschiedlich solche Ruten bei gleicher Längen-Liga ausgeführt sein können.

Der Lieferumfang sieht so aus:
1 St. Ruten-Schutzrohr
1 St. Stoffschutz
1 St. Baichi Rute
1 St. 3teilige Ersatzspitze
1 St. 3x 3teiliige Ersatzspitze (da ein Jahr Garantie auf diese Teile ist und da ich nicht in Amerika bin, bekommt man sowas gleich mitgeliefert)




Im Vergleich zur TENKARA TIMES TRY 330 (m) sind die Durchmesser der Segmente deutlich stärker (Vergleich 1 Segment und Griff)



Auch das Spitzenteil und die Stärke des Lillian unterscheidet sich stark von der TRY 330. An diesen Unterschieden alleine ist deutlich zu
erkennen, das die BAICHI mit mehr "Rückgrat" ausgestattet ist und sicher gut auch auf größere FIsche vorbereitet ist und auch das Werfen
von längeren und schwereren
Leinen und Fliegen / Nymphen sollte damit kein Problem sein (OT: Karin Miller / Owner Zen Flyfishing Gear)






Das diese Rute mit großen Fischen fertig wird, hat sich dann im heurigen Sommer gezeigt
  






Kein Kommentar

HILFE / SUPPORT
Vortrag
Created by Bernhard "Tenkarix" Niedermar / © Tenkara Austria 2014-2019. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt