BINDEN MIT FREUDE / 3.Teil / DIE KEBARI - BLOG - TENKARA AUSTRIA

Direkt zum Seiteninhalt

BINDEN MIT FREUDE / 3.Teil / DIE KEBARI

TENKARA AUSTRIA
Herausgegeben von in Fliegenbinden ·
Im 3.Teil zeige ich die Grundregeln wie eine Kebari aufgebaut ist und wie sie proportioniert ist.

Vorausschickend:
eine Kebari stellt kein spezielles Insekt dar.

ROT  =  Länge des Öhrs

BLAU   =  entspricht der Länge des Öhrs, dieser Bereich sollte frei gehalten werden – also  keine Hechel eingebunden werden
 
GRÜN  =  in diesem Bereich können Hechel eingebunden werden





Hechellänge:
Bei der Verwendung von Weichhecheln, die meist reverse (= schräg nach vorne zeigend) eingebunden werden, sollte die Länge der Hecheln ca. 1,5x der Hakenöffnung  (ORANGE) entsprechen




Bei der Verwendung von steiferen Hecheln, die auch reverse oder auch gerade eingebunden werden, sollte die Länge der Hecheln der Hakenöffnung entsprechen


Über diesen Grundbauplan hinaus ist der Kreativität eine Kebari zu binden (von der Verwendung der Materialien her und auch der Anordung her,.... ) keine Grenze gesetzt.


Kein Kommentar

HILFE / SUPPORT
Vortrag
Created by Bernhard "Tenkarix" Niedermar / © Tenkara Austria 2014-2019. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt