Langsam steigern und nichts überstürzen ! - BLOG - TENKARA AUSTRIA

Direkt zum Seiteninhalt

Langsam steigern und nichts überstürzen !

TENKARA AUSTRIA
Herausgegeben von in Technik & Taktik (am Wasser) ·

Die Bemerkung "Was ich aber lernte war, dass man dabei nichts überstürzen darf …….." in einem Beitrag eines
Fischerkollegen lies mich die
eine oder andere  Diskussion rund um TENKARA der letzten Zeit reflektieren.

Und zusammenfassend taucht bei mir immer wieder auf, dass TENKARA meist überstürzt, nicht der Situation
angepasst, ohne entsprechende Sicherheit im Umgang mit Rute, Leine, Drill und Landung eingesetzt wird,  weil
es den Anschein hat, dass TENKARA simpel ist und das
dann diese "Fehlschläge" immer wieder zu Verunsicherung
und im nächsten Schritt zur Ablehnung dieser Art des FliFi führt.

Das aber das Problem nicht in der Methode liegt, sondern im Fischer mit seiner fehlenden Sicherheit, wird dabei
übersehen, bzw.
auch gar nicht ins Auge gefasst.

Rückblickend kann ich für mich sagen, dass ich mich auch LANGSAM an TENKARA herangetastet habe (trotz der
sicher nicht wenigen Vor-
Erfahrungen aus dem Bereich des normalen Fliegenfischens).

Ich hätte nie mit einem Erstversuch auf Forellen / Äschen in der Traun gestartet, sondern habe meine Basis-
Erfahrungen am Bach – mit
"kleineren" Fischen – gesammelt und dann langsam gesteigert (rückblickend
eigentlich ein Prozess über 2 Jahre) – und lerne eigentlich
noch immer etwas dazu.


Kein Kommentar


VITA         
Dafür stehe ich        
Created by Bernhard "Tenkarix" Niedermair / © Tenkara Austria 2014-2020 / All rights reserved
Zurück zum Seiteninhalt