Mythos “Nur 1 Fliege” - BLOG - TENKARA AUSTRIA

Direkt zum Seiteninhalt

Mythos “Nur 1 Fliege”

TENKARA AUSTRIA
Herausgegeben von in Philosophie ·
Ich habe so alle Informationen die ich in den letzten Monaten zum Thema "NUR 1 FLIEGE" gefunden habe zusammen- und gegenübergestellt und bin – für mich (!) – zu folgender Erkenntnis gekommen:

Dieser Mythos ist grundsätzlich falsch (behaupte ich) !
 
Er resultiert nur daher, dass die japanischen Tenkara-Fischer der früheren Tage tatsächlich mit nur einer Fliege (Fliegenmuster) auskamen und
zwar ganz einfach deshalb, weil sie kaum oder gar nicht aus ihrer angestammten Region wo sie den Fischfang betrieben rauskamen und daher
auch "ein" fängiges (sie lebten ja durchaus vom Fischfang) optimiertes Muster – speziell abgestimmt – auf Ihren Bereich verwendeten.

Die Arbeit von Yoshikazu Fujioka gehört zu den wertvollsten Juwelen eines vollständigen Überblicks über die traditionelle Kebari (Gebiet /

 
Aber .. dieser Mythos hilft durchaus
  • sich auf das Wesentliche und Einfache bei der Fliegenbinderei zu konzentrieren#
  • sich bei der Auswahl der Fliegen am Wasser nicht zu verlieren
  • sich mehr auf die Präsentation und Wirkung der Fliege zu konzentrieren
  • den Geldtasche zu schonen
  • "anders" zu denken und neue Blickwinkel zu schaffen
  • seinen Fliegen zu "vertrauen"

Bedeutet aber auch, wenn unterschiedliche Gewässer befischt werden, notwendigerweise auch unterschiedliche – eventuelle Überschneid-ungen nicht ausgeschlossen – Fliegenmuster eingesetzt werden müssen / sollen / können.


Kein Kommentar

HILFE / SUPPORT
Vortrag
Created by Bernhard "Tenkarix" Niedermar / © Tenkara Austria 2014-2019. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt