Nymphenfischen mit der Tenkara Rute ist cool, aber .... - BLOG - TENKARA AUSTRIA

Direkt zum Seiteninhalt

Nymphenfischen mit der Tenkara Rute ist cool, aber ....

TENKARA AUSTRIA
Herausgegeben von in Technik & Taktik (am Wasser) ·

Tenkara Ruten eignen sich (in Kombination mit Softline Schnüren) perfekt auf Grund ihrer Sensiblität und Länge zum Nymphenfischen.

Wer aber längere Zeit, vorallem schwerer Nymphen (Tungstenköpfe,...) verwendet, wird am Ende des Tages - wenn die Rute zusammengeschoben wird - vielleicht eine böse Überraschung erleben.

Das Gewicht der Nymphe, dass sich über die Wurfbewegung potenziert und summiert, lässt durchaus erhebliche Kräfte entstehen, die an den Teleskopverbindungen zerren und diese Verbindungen immer mehr verkeilen ( = auseinanderziehen).

Das Resultat dieser ständig einwirkenden Ziehkräfte ist, dass die Teleskopverbindungen - vorallem bei den Spitzensegmenten - so verkeilt sind, dass sich die Rute nicht mehr zusammenschieben lässt.

Und diese Situation erfordert dann eine enormes Fingerspitzengefühl (mit Gewalt geht da gar nichts mehr) um einen Bruch der feinen Segmente zu vermeiden.

Ein dosiert angewandter Kältespray, Coolpacks oder anderes kaltes Material (Wasser !) bietet hier eine Lösung.
Aber immer darauf achten, dass die Oberfläche der Rutensegmente dabei nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

Noch ein Tipp !
Die Rute während des Tages öfter zusammenschieben um diese Verkeilungseffekt frühzeitig zu mindern und zu lösen.


1 Kommentar
Durchschnittliche Bewertung: 110.0/5
Roland Klatt
2020-04-11 09:10:21
Hallo
Danke für die Info


VITA         
Dafür stehe ich        
Created by Bernhard "Tenkarix" Niedermair / © Tenkara Austria 2014-2020 / All rights reserved
Zurück zum Seiteninhalt