EQUIPMENT - TENKARA AUSTRIA

Direkt zum Seiteninhalt
RUTEN

o
sind Teleskopruten         
o  


sind aus hochprozentigem Kohlefaserstoff (97-99%) hergestellt      
o
sind sehr leicht (ca. 40 – 80g)
o
haben eine Länge zwischen
2,00 – 4,50m
o
weisen zusammengeschoben eine Länge von 30 – 50cm auf
o
haben keinen Rollenhalter und der Griff ist meist aus Kork (es setzt sich aber immer mehr EVA-Material durch)
o
sind sehr flexibel (haben aber je nach Aktion ein enormes Rückgrat)
o
und die Rutenaktion ist zwischen „moderat”  und “slow”.


Am Spitzenteil der Rute sitzt das Lillian (mit einfachem Knoten) als Verbindung mit der Schnur.
LINES
VORFÄCHER

o
o
TRADITIONAL-LINE

o
geflochtene, schwimmende und sich zur Spitze hin verjüngende Schnüre      

o
in viele Farbvarianten erhältlich

o
erhältich in mehreren fertigen Längen (3,3m / 3,6m / 4,0m / 5,0m / …..)

o
Weitere Infos:  HIER KLICKEN

o
o
LEVEL-LINE

o
Paralelle, nicht schwimmende (da eine Dichte von 1,78) Schnüre aus Fluorocarbon

o
erhältich in Spulen ab 20m / wird dann in den passenden Längen geschnitten

o
in viele Farbvarianten erhältlich

o
Gewichtsklassen:  2,0 / 2,5 / 3,0 / 3,5 / 4,0 /  4,5  (geringeres Gewicht = Schnur lässt  sich besser vom Wasser  fernhalten  / mehr Gewicht = Schnur lässt sich  besser werfen)



o
o
FLUORCARBON FURLED TAPERD LINE

o
zur Zeit gibt es nur die Marke:
Nissin “PALS Fujiryu Tenkara-basu SP Pro” Fluorocarbon Furled Taper Line bei Three Rivers Tenkara

o
sich verjüngende, nicht schwimmende (da eine Dichte von 1,78) Schnüre aus Fluorocarbon

o
aus mehreren einzeln FC Strängen geflochten

o
Farbe: clear

o
erhältich in den fertigen Längen: 3,3m / 3,6m / 4,0m



o
o
SOFT-LINE

o
Sich verjüngende Nylon-Schnure (fast nicht sinkend, da eine Dichte von 1,14)

o
erhältich in mehreren fertigen Längen (3,3m / 3,6m / 4,0m / 5,0m / …..)

o
Farbe meist Hi-Vis orange



o
o
VORFÄCHER


dafür findet meist einfaches Monofil in den Länge von 1,5 – 2,0 m in den Stärken von  0,14er – 0,18er Verwendung



Spezieller Aufbau meines Vorfaches
KNOTEN

o
o
Am Rutenspitzen-Segment sitzt fest verankert das LILLIAN (Schnurgeflecht) - in dieses LILLIAN wird ein einfacher Knoten gemacht.



o
o
VERWENDUNG TRADITIONAL-LINE & SOFTLINE

o
Verbindung LILLIAN mit TRADITIONAL-LINE
Die Traditional-Line wird mit einem Tenkara Traditional Line to Rod Knot mit dem Lillian verbunden

o
Verbindung TRADITIONAl-LINE mit VORFACH
Die Traditional-Line hat am unteren Ende meist eine kleine Schlaufe (oder auch Pitzenbauer-Ringerl), an die das Vorfach mit einem Pitzenbauer-Knoten / UNI-Knoten / CLINCH-Knoten angeknotet wird.

o
Verbindung Monofil-VORFACH mit FLIEGE
Die Fliege wird ebenfalls mit einem einem Pitzenbauer-Knoten / UNI-Knoten / CLINCH-Knoten / DAVY-Knoten angeknotet an das Vorfach angeknote

o
o
VERWENDUNG LEVEL-LINE

o
Verbindung LILLIAN mit LEVEL-LINE
Die Level Line wird mit einem Tenkara Level Line To Rod Knot mit dem Lillian verbunden

o
Verbindung LEVEL-Line mit Monofil-VORFACH
Als Bindeglied verwende ich ein Pitzenbauer-Vorfachring.
Die Level-Line wird mit einem Pitzenbauer-Knoten / UNI-Knoten / CLINCH-Knoten an den Vorfachring angeknotet.
Das Vorfach wird ebenfalls mit einem Pitzenbauer-Knoten / UNI-Knoten / CLINCH-Knoten an den Vorfachring angeknotet



o
o
Verbindung Monofil-VORFACH mit FLIEGE

o
Die Fliege wird ebenfalls mit einem Pitzenbauer-Knoten / UNI-Knoten / CLINCH-Knoten / DAVY-Knoten an das Vorfach angeknotet
FLIEGEN

Die speziellen Kennzeichen der Nass-Tenkara-Fliegen (den KEBARIS), sind die nach vorne gebundenen Weichhecheln (Reverse Hackle), die diesen Fliegen ihr unvergleichliches Spiel im Wasser ermöglichen.

In diesem VIDEO sieht man sehr gut die Hechelbewegung (das Pulsen) von TENKARA-Nassfliegen und den dadurch entstehenden Reiz dieser Fliegen.

Die Arbeit von Yoshikazu Fujioka gehört zu den wertvollsten Juwelen eines vollständigen Überblicks über die traditionelle Kebari (Gebiet / Herkunft / Nutzung).

Es kommen aber natürlich auch Fliegen, Nymphen aus der "normalen" Fliegenfischerei zum Einsatz.

ZUBEHÖR
Was ich ans Wasser – neben der passenden Rute / Line, Watzeug, Lizenz …..  – noch so mitnehme

o
Reserve-Line     
o
Watstock
o
Schonkescher
o
Polaristation-Brille
o
All-In-1 - Zange (Haken-Lösezange / Schnur-Clip / Hakenöhr-Reiniger / Widerhaken niederdrücken) / weitere Infos: HIER KLICKEN
o
Fliegenfett und Amadou
o
Schnurfett (speziell für geflochtene Schnüre)
o
Knotenlöser (Alternative: Sicherheitsnadel !)
o
Vorfächer (0,25er / 0,22er / 0,20er / 0,18er / 0,16er)
o
Line-Holder (auf der Rute)
o
1 Box mit ca. 15-20 Nymphen
1 Box mit ca. 15-20 Nass- und Trockenfliegen
o
Kleine Wasserflasche
o
Handy
o
Kleinen Notizblock / Bleistift
o
Eine Basis-Box habe ich im Auto und da sind für Notfälle viele Reserve-Materialien drinnen.
HILFE / SUPPORT
Vortrag
Created by Bernhard "Tenkarix" Niedermar / © Tenkara Austria 2014-2018. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt